Haftung

private Haftpflichtversicherungen im Überblick

Zum Schadensersatz verpflichtet ist, wer Gesundheit, Leben, Körper, Eigentum oder sonstiges Recht eines Dritten verletzt. Die Gefahr, im täglichen Leben einen Schaden anzurichten, ist nie auszuschließen. Die private Haftpflichtversicherung bietet den wichtigsten Versicherungsschutz für solcherlei Schäden. Ist man jedoch nicht entsprechend versichert, kann der Schadensersatz bisweilen Existenz bedrohende Ausmaße annehmen. Auf eine Haftpflichtversicherung sollte man deshalb in keinem Fall verzichten. Der Alltag steckt dabei voller Risiken - ob als Radfahrer, Mieter, Hausbesitzer oder Sportler. Eine breite Abdeckung von möglichen Schadensfällen ist bei der Privathaftpflichtversicherung wichtig. Je höher die vereinbarte Deckungssumme, desto besser für den Versicherten!

Nicht zu unterschätzen sind also die Risiken, denen jeder ausgesetzt ist - überschaubar hingegen sind die Versicherungsbeiträge. Allerdings ist es sinnvoll zu vergleichen, denn die Leistungen und Beiträge der Versicherer sind durchaus unterschiedlich, zumal auch die Ansprüche individuell sind: Ein Immobilienbesitzer, der gelegentlich Instandhaltungsarbeiten vornehmen muss, bei denen sich jemand verletzen könnte, benötigt einen anderen Versicherungsschutz als derjenige, der zur Miete wohnt. Auch gilt es zu bedenken, dass sich die Ansprüche und Risiken des Versicherten irgendwann ändern können. Ein Vergleich lohnt sich also auf jeden Fall, und auch ein Wechsel zu einem anderen Anbieter kann sich finanziell lohnen.

private Haftpflicht Familieprivate Haftpflicht Single private Haftpflicht Hundeprivate Haftpflicht Pferde

Die private Haftpflichtversicherung kommt allerdings nicht nur den Schaden auf, den der Versicherte angerichtet hat, sondern sie wehrt auch unberechtigte Ansprüche des Geschädigten ab. Auch übernimmt sie nötigenfalls die anfallenden Prozess- und Anwaltskosten des Versicherten.

Die Haftpflichtversicherung bietet einen Schutz in zahlreichen Schadensfällen. Allerdings gibt es bestimmte Bereiche, die gesondert versichert werden müssen.

Auch als Single sollte man eine Haftpflichtversicherung abschließen, die grundsätzlich günstiger ist als die Familien-Haftpflichtversicherung. Vorteil: Häufig sind auch Kinder in der privaten Single-Haftpflichtversicherung mitversichert. Manche private Haftpflichtversicherungen versichert allerdings lediglich eine Einzelperson als Vertragspartner und also keine weiteren Personen. Außerdem: In der Regel tritt die Haftpflichtversicherung auch beim Single bei Schäden ein, für die man als Privatperson haftbar ist (z.B. als Fußgänger, Radfahrer, Freizeitsportler, Katzenhalter, Wohnungsmieter etc.).

VDABBAKW_4856 29.11.2022-18:18:30